DER PRODUKTIONSPROZESS

Die Produktion beginnt mit einem klaren Verständnis der Bedürfnisse und Anforderungen des Kunden. Die erfahrenen Mitarbeiter von Vari-Form unterstützen Sie nicht nur bei der Gestaltung mithilfe der neuesten CAD-Technologien, Sie helfen Ihnen auch mit der entsprechenden Werkzeugbestückung.

Die Prototyperstellung von Bauteilen findet in den technischen Betriebs- und Entwicklungsanlagen von Vari-Form mittels produktionsnaher Methoden statt. Bislang hat Vari-Form über 100 verschiedene Prototyp-Anwendungen fertiggestellt.
Die Fertigung der Bauteile erfolgt im Vari-Form-Werk in Strathroy. Eine typische 90 cm bis 3 m lange Rohrluppe mit 2,5 bis 15 cm Durchmesser wird in das Formungswerkzeug eingelegt.

Das Rohr wird mit Wasser gefüllt und unter Druck gesetzt.

Mit dem Schließen des Werkzeugs steigt der Druck fortschreitend an und verformt so das Rohr. In dieser Stufe werden die Ecken des Bauteils geformt, wobei durch Beibehaltung einer konstanten Wandstärke außerordentliche strukturelle Integrität erreicht wird. Als nächstes wird im Werkzeug die von Vari-Form patentierte Lochtechnik angewandt. Die Zugangs- und Montagelöcher können in beliebiger Form, Größe und Anzahl glatt gebohrt oder gewindegeschnitten werden. Wenn ein erweiterter Querschnitt notwendig ist, kann der Druckverlauf von einem abschließenden Druck auf das Rohr begleitet werden, um die Ausdünnung der Wand zu minimieren.

MANUFACTURING PROCESS


Take a step-by-step look at Vari-Form’s proprietary process.