Das Vari-Form Hydroformverfahren beginnt mit einem klaren Verständnis der Bedürfnisse und Anforderungen des Kunden. Unser erfahrenes Team kann Sie nicht nur bei der Gestaltung mithilfe der neuesten CAD-Technologien unterstützen, es entwickelt mit Ihnen auch die entsprechende Werkzeugbestückung.

Die Prototyperstellung von Bauteilen findet in unseren technischen Betriebs- und Entwicklungsanlagen mittels produktionsnaher Methoden statt. Bislang hat Vari-Form über 100 verschiedene Prototyp-Anwendungen fertiggestellt.


Fertigung

Druckverlauf-Hydroformverfahren

  • Eine 90 cm bis 3 m lange Rohrluppe mit 2,5 bis 15 cm Durchmesser wird in das Formwerkzeug eingelegt.
  • Das Rohr wird mit Wasser gefüllt und unter Druck gesetzt.
  • Mit Schließen des Werkzeugs steigt der Druck fortschreitend an und verformt so das Rohr.
  • Die Ecken des Bauteils werden geformt, wobei durch Beibehaltung einer konstanten Wandstärke außerordentliche strukturelle Integrität erreicht wird.

Vari-Forms patentierte Lochtechnik

  • Die Lochtechnik wird im Werkzeug angewandt.
  • Die Zugangs- und Montagelöcher können wie folgt sein
  • in beliebiger Form
  • in beliebiger Größe
  • in beliebiger Anzahl
  • glatt gebohrt
  • gewindegeschnitten